September. 2020

DONNERSTAG10Sep20:00Christine Eixenberger: "Fingerspitzenlösung"Benefizveranstaltung

Details

Benefizveranstaltung anlässlich des 50-jährigen Jubiläums der inklusiven Montessori-Schule der Aktion Sonnenschein.

Auch Grundschullehrerinnen brauchen mal eine Pause. Also raus aus der Schule, weg von „Lernbelästigungen“ jeglicher Art – hinein in den Tempel von Meditation und Moorbehandlung. Ein Wellness & Spa Hotel scheint genau der richtige Ort zu sein, um die Seele baumeln zu lassen. Oder befindet sich Frau Eixenberger hier eher in einem pädagogischen Piranha-Becken?
Eine Pädagogin in freier Wildbahn – da ist guter Rat teuer! Wie viel Einmischung ist gut und wo hat das Ganze seine Grenzen – ab wann wird man zum „Gscheidhaferl“, zur Besserwisserin? Ist es gescheiter, gescheit zu sein und im Gespräch lieber mal ein Blatt vor den Mund zu nehmen? Oder ist es nicht oft auch wichtig, über den Rand hinaus-zuschreiben?
Intervenieren oder lieber meditieren? Fingerspitzengefühl oder lieber voll auf die Zwölf? Und muss man sich überhaupt mit vermeintlichen Optimierungen auseinandersetzen? Oder kann man sich nicht einfach mal sagen: „Von mir aus – macht’s doch, was Ihr wollt’s! Mia is wurscht“.

Wie entspannend diese Wellness-Weisheit sein kann, besingt und betextet Frau Eixenberger in „Fingerspitzenlösung“.
Christine Eixenberger hat sich bereits einen Namen als „komödiantische Nahkampfwaffe“ gemacht. Ihr schauspielerisches Talent hat der studierten Grundschullehrerin auf Anhieb die Hauptrolle in der ZDF-Herzkino-Reihe „Marie fängt Feuer“ eingebracht. Im Oktober 2019 erhielt sie den Bayerischen Kabarettpreis in der Sparte „Senkrechtstarter“. Begründung der Jury: „ Jung, strahlend, frech – und dabei sehr bayerisch.“ Von Christine Eixenbergers gutem Aussehen sollte man sich nicht täuschen lassen und meinen, bei ihr gehe es um Oberflächlichkeiten. In drei Solo-Programmen hat die studierte Grundschullehrerin schon bewiesen, dass sie ebenso hemmungs- wie schonungslos austeilen und bürgerliche Befindlichkeiten aufdecken kann.“

Über die Stiftung Aktion Sonnenschein
50 Jahre gelebte Inklusion!
Der Kinderarzt Prof. Dr. Hellbrügge revolutionierte nicht nur die Kinderheilkunde und das deutsche Gesundheitswesen. Um seinen kleinen Patienten auch über die Therapie hinaus wirksam zu helfen, gründete er vor 50 Jahren unter dem Dach der Aktion Sonnenschein die weltweit erste Schule, in der Kinder mit und ohne Förderbedarf gemeinsam nach den Prinzipien Maria Montessoris unterrichtet wurden. Jahrzehnte vor Inkrafttreten der UN-Konvention über die Rechte von Menschen mit Behinderungen. So sind „die Einrichtungen der Aktion Sonnenschein längst zu nationalen und Internationalen Wegbereitern und Vorbildern für gelebte Inklusion geworden“ (Dieter Reiter, Oberbürgermeister der Landeshauptstadt München).
Als Schirmherr setzt sich Fußballlegende Paul Breitner für die Aktion Sonnenschein ein.

Einlass: 18.30 Uhr

Wann

Donnerstag, 10.09.2020 • 20:00

Wo

Das Schloss

Schwere-Reiter-Str. 15 - 80637 München

Veranstalter

X